Wer Zeit zur Stille findet,

stärkt seine Fähigkeit,

seine Ruhe nicht zu verlieren.

                                   Ernst Ferstl


KLASSISCHE MASSAGE

Das Wort Massage stammt aus dem Arabischen und bedeutet betasten, berühren, kneten. Eine Massage bezweckt die mechanische Beeinflussung der Haut, des Bindegewebes und der Muskulatur durch mit bestimmten Techniken erreichte Dehnung oder durch den ausgeübten Druck auf bestimmte Körperstellen. Eine Massage ist aber viel mehr. Sie verhilft zur Lockerung der Muskeln, zur Beseitigung von Blockaden, zur absoluten Entspannung. Sie ist wohltuend, sowohl für den Körper, als auch für den Geist. Durch eine Massage werden neue Kräfte und neue Energien mobilisiert. Eine Massage schafft ein “Rundum-Wohlgefühl”.

FUßREFLEXZONENMASSAGE

Mit Fußreflexzonenmassagen lassen sich Blockaden und Verspannungen im Körper auflösen. Dank der Massage kann die lebenswichtige Energie wieder ungehindert durch den Körper fließen. Die Fußreflexzonen sind Gebiete auf der Sohle des Fußes. Bei der Massage dieser Fußreflexzonen wird der Reiz zu bestimmten Organen im Körperinneren transportiert. Diese medizinische Weisheit aus dem Osten brachte Dr. William H.H. Fitzgerald um die Jahrhundertwende in die westliche Gesellschaft ein. Bei der Fußreflexzonenmassage, genauer der Massage einer bestimmten Zone am Fuß werden die Organe derselben Zone angesprochen.

LYMPHDRAINAGE

Das Ziel einer Lymphdrainage ist, zu entstauen und Schmerzen zu reduzieren. Eine Anwendung ist für Sie sinnvoll, wenn Sie Lymphödeme(primäre und sekundäre), Lipödeme, Ödeme bei chronischer Beinveneninsuffizienz, Schwellungen aufgrund von Traumen oder Operationen, bei vegetativen Erkranken wie Morbus Sudeck, rheumatischen Erkrankungen haben.
Auch zu Wellnesszwecken kann man die sehr entspannende und entstauende Wirkung der Lymphdrainage bestens nutzen und genießen. Die Lymphdrainage wirkt unterstützend bei Entschlackungskuren und bei der Gewichtsreduzierung.

BINDEGEWEBS- SEGMENTMASSAGE

Die Bindegewebs- Segmentmassage ist eine manuelle Reiztherapie, die am direkt unter der Haut befindlichen (subkutanen) Binde- und Fettgewebe ansetzt. Es wird mit tangentialen Zugreizen, der Faszientechnik sowie anderen Haut- und Unterhauttechniken gearbeitet. Über die Reflexbögen wird dadurch auf innere Organe, den Bewegungsapparat und die Haut eingewirkt. Insofern gehört die Bindegewebsmassage in den Bereich der Reflexzonenmassage.

HOT STONE MASSAGE

Ziel der Hot-Stone-Massage ist es, einen Zustand tiefer Entspannung hervorzurufen. Die während der Anwendung erreichte Harmonie soll zudem den Einklang von Körper und Seele fördern: Verspannungen werden gelöst und Stress abgebaut. Die wärmenden Reize wirken durchblutungsfördernd auf Haut und Muskulatur. Der Kreislauf wird angeregt, die Blutzirkulation beschleunigt und die Sauerstoffversorgung der Zellen gesteigert. Es kommt zu einer Anregung des Stoffwechsels, wodurch Schlackenstoffe des Körpers schneller und besser abtransportiert werden können. 

SCHRÖPFGLASMASSAGE

Schröpfen stammt aus der traditionellen chinesischen Medizin (TCM). Es dient der Ausleitung von „Giftstoffen“ und dem Stärken des Immunsystems durch Anregen der Durchblutung und des Lymphflusses im Gewebe. Die Schröpfgläser werden während der Behandlung bewegt. Sie eignet sich besonders bei Rückenschmerzen oder zur Aktivierung ganzer Meridiane. Die Schröpfmassage ist deutlich intensiver als das trockene Schröpfen.